Treffen Sie Bettina

Dies ist die Seite, wo Sie mich ein wenig besser kennen lernen und herauszufinden können, warum ich das tue, was ich tue …

Ich bin Anfang der sechziger Jahre in der Schweiz geboren. Zurzeit lebe ich in der Neustadt von Marrakech, Marokko in einem Haus voller „gestrandeter“ Strassenhunde (nein nein, nicht ich rette sie – eher sie retteten mich!) Mehr über sie > About my animals

Hier ist ein bisschen meiner Geschichte …
Ich bin sicher, Sie wissen aus eigener Erfahrung, dass oft im Leben die schwierigsten Erlebnisse die bedeutendsten und aussergewöhnlichsten Veränderungen mit sich bringen, das war der Fall für mich, unvorhergesehen und plötzlich kann sich alles im Leben verändern.

Vor ein paar Jahren lebte ich in Mali, Westafrika.  Wegen des militärischen Putsches in Mali, wurden die Grenzen geschlossen, es war gefährlich und die Ungewissheit, wo all das hinführten, war überall. Allen Ausländer wurden dringend geraten, das Land sofort zu verlassen, was wir alle versuchten, aber die meisten Flüge waren ausverkauft. Aber ich wollte nicht ohne meine zwei Hunde gehen, also gab es für mich sowieso keinen Flug mehr.

Nur noch den langen Weg per Auto. Dann mussten wir fahren – fahren – fahren. Durch Senegal – Mauretanien nach Marokko bis nach Marrakesch, wo ich lebte, bevor ich nach Mali ging.

Als ich Mali verlassen musste, hatte ich meinen Partner, Haus, Firma, Freunde, meine Träume und ein unvollendetes Hotel zurückgelassen. Aber ich war mir sicher in den nächsten Monaten zurückzukehren, um meine Arbeit und mein Traum fortzusetzen. Das war 2012 und seither war ich nie mehr zurück! Die politische und ökonomische Situation lassen das noch immer nicht zu.

Als ich erkannte, dass meine Rückkehr nicht bald sein würde, fiel ich in eine tiefe Depression. Alles wofür ich gelebt hatte, all meine Arbeit, Träume und Hoffnung waren geplatzt, weg, nicht mehr da! Ich wusste nicht mehr, wer ich war, wo ich in meinem Leben war, wo ich hin wollte, was ich machen wollte, wie ich leben wollte, was mein Ziel, meine Träume waren – alles war verloren.

Aber wie und wo soll ich wieder mit dem Leben anfangen, wenn alles, was das Leben lebenswert machte, nicht mehr war?  Nicht mal mehr eine Idee da war, wer ich war und was ich wollte? Das einzige, was neben meiner Depression übrig geblieben ist, waren meine 2 Hunde und mein alter Mercedes, der mich aus Mali nach Marokko gebracht hat.

An einem Morgen wache ich von irgendwo tiefem und dunklem auf, weil ich ein nasses Gesicht habe – mein Ridgeback Kenai leckt mein Gesicht, um mich aufzuwecken – Fitini die Kleine, sitzt neben mir und heult leise und beobachtet mich mit Sorge. Ich wusste nicht genau, wo ich war, alles was ich wusste ist, dass ich nicht wirklich wieder aufwachen wollte, es war sooo friedlich, wo ich eben gewesen war. In diesem Moment erkannte ich, ich musste dringend etwas mit meinem Leben machen! Es musste sich dramatisch ändern, sonst war ich verloren …

Ich wusste, ich hatte keine Zeit mehr, in meiner Depression zu köcheln, weiter im Selbstmitleid und all meinen negativen Emotionen zu schwelgen und mich selbst zum Opfer zu machen. Ich musste einen Weg finden, mich und mein Leben wieder zu erobern!

Wenn nicht diese 2 treuen Begleiter an meiner Seite gewesen wären, glaube ich nicht, dass ich das geschafft hätte! Sie „hiessen“ mich jeden Morgen früh aufstehen, lange Spaziergänge machen. Ich musste mich für den Kauf von Lebensmittel umziehen, kochen für sie und mich, regelmässig essen und raus in die Natur. Und sie waren dabei in ihrem Timing präziser wie Schweizer Uhren und härter als jeder persönliche Trainer – keine Ausreden 🙂

In diesen Jahren musste ich viel an mir arbeiten. Meine Depression war sehr tief und ich wusste nicht, wie ich davon freikommen konnte. Wie es weiter  gehen sollte, wie ich wieder in den Flow kommen konnte, den Lebensfluss der Leben schafft.  Das war mein Ziel zurück in einem „Happy Flow“ zu sein.

Ich arbeitete oft mit EFT (Emotional Freedom Technique) während dieser Tage, um meinen Kopf, mein Herz und meine Seele klären und entlasten zu können. Fasziniert von der Methode  und den tiefgreifenden Veränderungen, die ich damit erreichen konnte – begann ich mein Studium von EFT. Energie Medizin faszinierte mich seit langem, so beschloss ich mehr darüber zu lernen. Nebst EFT lernte ich Jin Shin Jyutsu, die japanische Kunst des Heilströmens und bekam ein Reikimeister. Dann stiess ich auf Bodytalk, ein einzigartiges ganzheitliches Gesundheits-System, dem ich nicht widerstehen konnte und mich darin ausbilden liess.

Natürlich brauchte ich eine Menge Training für all diese Ausbildungen und um all diese Methoden zu meistern, aber ich hatte nicht so viele Freunde oder Bekannte, die mutig genug waren, sich als „Versuchskaninchen“ auf meinem Tisch zu legen …
Also habe ich angefangen, an meinen Hunden zu arbeiten. Sie liebten es und ich liebte es zu geben. Es war so gewinnbringend, mit Tieren zu arbeiten. Sie verstanden sofort, dass dies ein gute Sache war – und würden sich mit einem grossen Seufzer ruhig hinlegen um möglich viel Energie zu erhalten.

Weil die meisten meiner Freunde und Familie im Ausland leben, und sie alle interessierten waren meine neue Künste auszuprobieren, fing ich mit Fernbehandlungen rund um den Globus an – für Menschen und Tiere. Meine Tierkommunikationsfähigkeiten halfen meine Verbindung zu Tieren zu vertiefen und so begann ich mehr und mehr Tiere persönlich und über Distanz zu behandeln.

Mein Ziel, das Leben von Tieren und Menschen zu bereichern

Mit meinen einer ganzen Meute zu Hause brauchte ich sehr oft Lösungen für ganz verschiedenen Themen und Probleme und so begann ich Wege, Mittel und Methoden zu suchen um zu helfen. So wurde Happy Flow Animal geboren. Die Dienste die ich anbiete, sind für die Gesundheit, das Wohlbefinden und das Glücklich sein von Tieren und somit auch von ihren Besitzern.

Und es war last but not least, auch für mein Glück und meinen Seelenfrieden. Ich war endlich angekommen, wo ich sein wollte – wieder im Leben, wieder mit Zielen und Träumen  und der Möglichkeit etwas Gutes dieser Welt zu geben, dass mich und andere  glücklich machte – und zurück in meinem ganz persönlichen Happy Flow zu sein. Und da bin ich angekommen …

Dank meiner Hunde, die besten Lehrer, die ich je hatte und dank all meiner Kunden und ihren Tieren rund um die Welt, die an mich und meine Fähigkeiten glaubten und mich wachsen und mich kontinuierlich verbessern liess, bin ich heute da wo ich bin

 

Ich freue mich auf einen Kontakt mit Ihnen und Ihrem Tier  

Alles Liebe
sign